FAQ

Jeder, egal ob mit oder ohne Boulder-/Klettererfahrung, kann teilnehmen. Der Kurs ist so konzipiert, dass sich die Übungen an jedes Niveau anpassen lassen. Es geht dabei nicht um Leistung, daher kann auch jemand ohne Vorerfahrung oder sogar mit körperlichen Einschränkungen mitmachen.

In jedem Kurs bouldern ca. sechs bis maximal zehn Teilnehmer, um eine optimale und individuelle Betreuung zu ermöglichen.

Dazu benötigst Du lediglich bequeme Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst. Kletterschuhe sind in der Kursgebühr mitinbegriffen. Du kannst dir diese vor Ort ausleihen.

Aktuell bieten wir drei verschiedene Boulder-/Kletterkurse gegen Depression an, die jeweils aufeinander aufbauen.

Leider kannst du nicht in einen laufenden Kurs einsteigen. Die Stunden folgen einem sinnvollen Aufbau. Eine Teilnahme von Anfang an ist daher nicht nur hilfreich, sondern auch für den Erfolg des Kurses notwendig.

Für den Aufbaukurs Stage 2 ist die Teilnahme am Kurs Stage 1 oder an der Studie „KUS – Klettern und Stimmung“ des Uniklinikums Erlangen Voraussetzung. Für die Teilnahme an unserem Stage 3 Kurs solltest du am vorangegangenen Stage 2 teilgenommen haben.

Je nach Präferenz der Teilnehmer finden die Kurse aktuell montags oder mittwochs abends, ab 18.30 Uhr statt. Sollten sich genügend Teilnehmer finden, möchten wir auch einen Kurs am Vormittag anbieten.

Es besteht die Möglichkeit die Kursgebühr in Bar, per Überweisung oder auch in maximal drei Raten zu begleichen. Außerdem übernimmt die Kletterhalle einen Teil der Kursgebühr durch den Erlass der Eintrittsgelder und der Leihgebühr.

Ja es besteht die Möglichkeit außerhalb und unabhängig von den Gruppenkursen ein Einzelcoaching entweder bei Larissa oder bei Sabrina zu buchen.

Menü schließen